Flotte Biene zum Verpacken - Die beste Erfindung seit es Honig gibt!

@beeswrap
@beeswrap

Der bewusste Umgang mit Lebensmitteln in Richtung Verträglichkeit, Regionalität und Ökologie nimmt stark zu. Wir versuchen nicht zu viel wegzuschmeißen und achten auf abbaubare Verpackungen oder Möglichkeiten der Wiederverwendungen. Leider hindert uns der Aspekt Verpackung in Form von Aluminium, Plastik und Folie sehr häufig daran. Hier die Lösung: ökologische Baumwolle, Bienenwachs, Jojobaöl und Harz!

 

Die Amerikanerin Sarah Kaeck hat aus diesen Bestandteilen ein Verpackungsmaterial entwickelt, das nicht nur hundertprozentig ökologisch, sondern auch verdammt praktisch, wiederverwendbar und ziemlich schick ist. Das Stück „Stöffchen“ wird einfach wie herkömmliche Folie auf oder um das zu versiegelnde Nahrungsmittel gepackt und mittels Handwärme verschlossen. Ernsthaft, durch HANDWÄRME!

 

@beeswrap

Dank der antibakteriellen Fähigkeiten von Bienenwachs und Jojobaöl halten die Umschläge das Essen frisch. Nach dem Gebrauch kann der Stoff abgewaschen und immer wieder benutzt werden. Forget, angeschnittenen Käse in einem halben Meter Toppits, Adieu angeschnittenes Brot in Alu, vorbei mit zu viel Tupperware im Kühlschrank! Menschen, die aus alltäglichen Problemstellungen eine Herausforderung sehen, Lösungen schaffen und einfach erfinderisch sind, finden wir cool und geben ein  fettes LIKE!

 

Bee's Wrap gibt es übrigens online im Avocado Store oder if you are in Berlin around bei Original Unverpackt. In Bremen haben wir es bei SelFair noch nicht entdeckt und gerade mal nachgehakt. Wie findet ihr die Idee? Seid ihr interessiert? Dann gebt uns Bescheid. Wir haben die Möglichkeit, die Produkte in unseren Shop aufzunehmen. Kontaktiert uns gerne auch per Email.

 

Brotbackende Grüße!

 

Das Frau Baecker Team

Kommentar schreiben

Kommentare: 0